preis_diversitas.jpg (21 476 bytes) Gefördert vom MA23 Wien

cc-logo person

Die Übungsbeispiele dieser Plattform unterliegen der Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) - Lizensierung. Wir laden herzlich zur Nutzung in diesem Rahmen ein.


Übungstest

Dieser Übungstest besteht aus 8 Fragen zu Das elektrisches Feld.
Die Schwierigkeitsstufe ist leicht bis schwer.
Es können bei jeder Frage eine oder mehrere Antworten korrekt sein, aber nie alle.

Test als PDF ausgeben

Wenn eine Probeladung von 8 nC an einen bestimmten Punkt gebracht wird, erfährt sie eine Kraft von 3 \cdot 10^{-4}  \hat{\vec{x}} N in Richtung zunehmender x-Werte. Wie groß ist das elektrische Feld \vec{E} an diesem Punkt?

Nr. 2818
Lösungsweg

2 erreichbare Punkte

Wie groß ist die Kraft auf ein Proton, das sich an einem Ort befindet, in dem das Feld \vec{E} = 3 \cdot 10^4 \hat{\vec{x}}) N/C beträgt?

Nr. 2821
Lösungsweg

2 erreichbare Punkte

Eine positive Punktladung q_1 = 9 nC befindet sich auf der x-Achse bei x = x_1 = -2 m, und eine zweite positive Ladung q_2 = 10 nC liegt auf der x-Achse bei x=x_2=2,5 m. Bestimme das resultierende elektrische Feld im Punkt B auf der x-Achse bei x_B = 2 m liegt.

Nr. 2823
Lösungsweg

2 erreichbare Punkte

Zwei identische leitende Kugeln (1. Kugel mit Ladung q, 2. Ungeladen) werden in Kontakt gebracht.

Während die Kugeln sich berühren, wird ein positiv geladener Stab eng an eine Kugel gebracht. Er versucht eine Umverteilung der Ladungen auf den beiden Kugeln, sodass die Ladung auf der dem Stab benachbarten Kugel nun –q beträgt. Welche Ladung trägt dann die andere Kugel?

Nr. 2813
Lösungsweg

3 erreichbare Punkte

Wie groß müsste ein elektrisches Feld sein, um die Gravitationskraft zu kompensieren, die auf ein einfach geladenes Teilchen der Masse m = 5\mu g wirkt?

Nr. 4133
Lösungsweg

4 erreichbare Punkte

Drei Punktladungen liegen auf der x-Achse. q_1 = 20 nC  befindet sich im Koordinatenurpsrung, q_2 = -15 nC bei x_2 = 2,5 m und q_0 = 15 nC befindet sich im Punkt x = 4 m.

Berechne die resultierende Kraft, die von den Ladungen q_1 und q_2  auf q_0 ausgeübt wird.

Die resultierende Kraft auf q_0 ist die Vektorsumme der Kraft \vec{F_1}, ausgeübt von q_1 und der Kraft \vec{F_2}, ausgeübt von q_2. Die Einzelkräfte werden mit dem Coulombschen Gesetz berechnet. 

Nr. 2817
Lösungsweg

2 erreichbare Punkte

Wenn eine Probeladung von 2 nC an einen bestimmten Punkt gebracht wird, erfährt sie eine Kraft von 7 \cdot 10^{-4} \hat{\vec{x}} N in Richtung zunehmender x-Werte. Wie groß ist das elektrische Feld \vec{E} an diesem Punkt?

Nr. 2819
Lösungsweg

2 erreichbare Punkte

Eine positive Punktladung q_1 = 9 nC befindet sich auf der x-Achse bei x = x_1 = -2 m, und eine zweite positive Ladung q_2 = 10 nC liegt auf der x-Achse bei x=x_2=2,5 m. Bestimme das resultierende elektrische Feld im Punkt A, auf der x-Achse bei x_A = 5 m liegt.

Nr. 2822
Lösungsweg

2 erreichbare Punkte


NEWS

Die Mathe Plattform des Technikum Wien gewinnt den eLearning Award 2019 als Projekt des Jahres in der Kategorie Hochschule. 

Festigen Sie Ihre Grundkenntnisse und bereiten Sie sich auf Prüfungen vor.
Im Juli starten wieder die Warm-up Kurse - ein kostenloser Service für Aufgenommene und Studierende der FHTW.


Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Informatik, Englisch und Deutsch in kompakten Kursen, geblockt bis September.

Anmeldung und Informationen
Warm-up-Kurse

Die nächsten Qualifikationskurse starten im Februar 2019. Informationen zu dem generallen Ablauf und Kontakt finden Sie auf unserer Website.

Die Infoveranstaltung findet am 19.02.2019 um 17h50 in HS A3.13 statt.

Die Plattform wächst! Wir bauen im Moment den Bereich des Studienwissens aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Inhalte dort erst nach und nach ergänzt werden. Ebenso kann es bei Design und Grafik noch zu Änderungen, Verbesserungen und kleinen Bugs kommen. Danke für Ihr Verständnis!

weitere News

Wussten Sie schon?

Bei uns können Sie auch reine Mathematik üben: www.mathe.technikum-wien.at